04. – 05.07.2015: My Akhal-Teke Cup 2015 – Tor zum Allgäu

E.A.A.T. erweitert die „My Akhal-Teke Cup-Tour“

 

In den vergangenen 2 Jahren durften wir tolle Erfahrungen mit dem „My Akhal-Teke Cup – Hessisches Ried“ sammeln. Daher haben wir – E.A.A.T. European Association of Akhal Teke  – uns entschlossen, in diesem Jahr einen zweiten Distanzritt in unseren Veranstaltungskalender aufzunehmen.

„Wir freuen uns sehr, unsere My Akhal-Teke Cup-Tour in diesem Jahr um einen weiteren Ritt ausbauen zu können. Da wir viele Kontakte zu Achal-Tekkiner- und Pferde-Freunden in Süddeutschland haben, haben wir das Allgäu für unseren Ritt gewählt.“,freut sich der Gründer der europäischen Gesellschaft der Achal-Tekkiner (E.A.A.T.), Peter Reimer.

Anders als im Hessischen Ried, geht dieser Ritt – an 2 Tagen – über rund 126 km. Eine große Herausforderung für Reiter(-in) und Pferd!

Am Samstag (04.07.2015) sind ca. 84 km zu bewältigen, wobei die Strecke bei 62 km in der Wertung beendet werden kann. Und wer möchte, kann am Sonntagmorgen (05.07.2015) nochmals auf die 42 km lange Strecke starten. Es besteht außerdem die Möglichkeit, am Samstag und Sonntag jeweils 42 km zu reiten.

Gestartet wird an beiden Tagen am Landgasthaus Klosterhof (Fam. Fritsch), Eggenreute 3, 88239 Eggenreute.

Die Strecke führt am Samstag von Eggenreute in östliche Richtung, durch die herrliche Landschaft des Allgäu, über Isny und Leutkirch zum ersten Hauptstopp in Argenbühl. Der Wendepunkt ist südlich von Leutkirch. Am Sonntag wir in nördliche Richtung gestartet. Die rund 42 km lange Strecke führt bis zum Wendepunkt nach Feld.

Am Sonntagnachmittag dürfen sich die Sportler(-innen) dann auf die Siegerehrung freuen. Auch im schönen Allgäu werden die besten drei Achal-Tekkiner, nach erfolgreich absolviertem Rennen, in einer Sonderwertung ausgezeichnet. Der beste Achal-Tekkiner und sein(e) Reiter(-in)  erhält den „My Achal-Teke Cup 2015 – Tor zum Allgäu“!

 „Selbstverständlich werden wir auch alle anderen Teilnehmer(-innen) – als Dankeschön für Ihre sportliche Leistung – mit einem tolles Präsent auszeichnen“, verspricht Herr Reimer.

Hier noch ein paar allgemeine Hinweise: In den einzelnen Rennkategorien können Pferde aller Rassen gemeldet werden. Die Strecke ist komplett markiert. Hufbeschlag wird empfohlen.

Liebe Achal-Tekkiner-Freunde, liebe Reitsportfreunde, wir freuen uns im malerischen Allgäu auf viele Teilnehmer(-innen) und Besucher(-innen). Wir werden gemeinsam zwei erlebnisreiche, erfolgreiche Reitsporttage erleben. Da sich wir uns sicher!

Viele Grüße

 

Euer E.A.A.T. – Team